Venenbehandlung

Venenbehandlung

Was sind Krampfadern?

Venenbehandlung BeineBei Krampfadern handelt es sich um erweiterte und geschlängelte Venen am Bein, die ihre Aufgabe, das Blut zum Herzen zurück zu transportieren, nicht mehr erfüllen können. Jede zweite Frau und jeder dritte Mann in Österreich hat im Laufe des Lebens Probleme mit den Venen. Oftmals handelt es sich nicht nur um ein ästhetisches Problem, sondern auch um ein medizinisches Risiko. Im schlimmsten Fall kann es zu Thrombosen oder Beinulcera (offenes Bein) führen. Daher ist eine regelmäßige Kontrolle und Behandlung empfehlenswert.

 

Was sind die Ursachen? 

  • Vererbung: Am Anfang steht meist eine genetisch bedingte Schwäche des Bindegewebes, die sich durch die Generationen zieht. Patienten mit Venenschwäche kennen das Problem oftmals schon von ihren Eltern und/oder Großeltern.
  • Geschlechterspezifisch: Bevorzugt Frauen sind von Venenleiden betroffen.
  • Hormonelle Einflüsse: Schwangerschaft und die Einnahme der Pille begünstigen das Auftreten von Krampfadern.
  • Bewegungsmangel: Langes Sitzen und Stehen ohne ausgleichende Bewegung verstärken das Problem.

 

Auftretende Beschwerden bei Krampfadern:

  • schwere Beine
  • Schwellung
  • ziehende Schmerzen
  • nächtliche Wadenkrämpfe
  • ruhelose Beine

 

Seltene Folgen bei Nichtbehandlung:

offenes Bein, Venenentzündung, Thrombose

Venenbehandlung

Adresse

Franz-Jonas-Platz 10/2/1
1210 Wien, Österreich

 

Öffentliche Verkerhsmittel

U-Bahn: U6 | S-Bahn: S1, S2, S3, S7
Straßenbahn: 5, 25, 26, 30, 31, 33
Bus: 20B, 28A, 29A, 33A, 33B

Links

Kollegen, Einrichtungen, Institutionen

 Newsletter